Part07 – Dokumentation

Posted: 23.02.2012 | No Comments »

 

Eine Live-Berichterstattung in 26 Abschnitten vom ArtEduCamp am 3.12.2011 in Köln

ngefangen hat diese Tagung ursprünglich am 5. August: mit dem ersten Eintrag auf der Community-Plattform educamp-art.mixxt.de. Bis zum heutigen Tag gibt es in diesem virtuellen Raum 193 Mitglieder, 32 Themenvorschläge für Foren und 348 Beiträge, in denen diese Themen ausgiebig diskutiert werden. Von „Kunst und Jungs“ über „Kunstunterricht in der Zukunft“, „Welchen Wert hat die Malerei?“, „Netzkunst“, „Wie viel Pädagogik hat die Kunst?“ bis hin zu „StreetArt // digitale Medien“ reicht diese Palette. Mehr
 

Bericht: Auf zum Campen, fertig, LOS!

Die Neugierde war groß und die Spannung der Teilnehmer stieg, als es am 3. Dezember 2011 endlich soweit war und das sogenannte „ArtEduCamp“ zum ersten Mal anlässlich des siebten Teils der Veranstaltungsreihe BuKo12 seine Zelte aufschlug. Mehr
 

Bericht: Erstes kunstpädagogisches EduCamp der Generation Fritz-Kola

Partizipation – das Recht auf Teilhabe oder Fight for your right to party(cipate)
„In die Fachgeschichte der Kunstpädagogik einschreiben“ würden sich die etwa 100 Teilnehmer des ersten ArtEduCamps in Deutschland: Das versprach Gastgeber Torsten Meyer in seiner Begrüßung am dritten Dezember 2011 in Köln. Er beschwor dabei die große Geschichte der deutschen Kunstpädagogik: Der Professor erinnerte an die inzwischen über 110-jährige Kongresstradition der Kunsterziehung, die mit einem ersten Treffen 1901 in Dresden begonnen hat. Mehr
 

Visuelle Eindrücke

 



Leave a Reply